Freetrade, Trading 212 oder eToro?

Diverse Börsen-Apps haben im Zuge der Corona-Pandemie an Bedeutung gewonnen. Auch in Zukunft wird sich der Trend wohl fortführen. Der Handel über das Smartphone ist schließlich günstig und bequem. Doch wer ist der beste Anbieter?

eToro!

eToro ist die optimale Plattform für Anfänger. Hier ist es möglich, eine Vielzahl von Aktien völlig kostenlos zu handeln. Egal ob Kauf oder Verkauf. Insgesamt stehen derzeit rund 1700 Aktien aus 17 unterschiedlichen Nationen zur Verfügung. Allerdings behält sich das Unternehmen eine kleine Währungsumrechnungsgebühr in Höhe von 0,5% vor. Diese gilt für alle Einlagenwährungen, die nicht in US-Dollar notieren. Wer eToro in Erwägung zieht, sollte sich der Mindesteinzahlung von immerhin 200$ bewusst sein.

Trading 212!

Trading 212 ermöglicht seinen Nutzern vielfältige Optionen. Die Handels-App kann mit einer Desktop-Plattform locker mithalten. Die Auswahl ist mit über 10000 Aktien und ETFs, die fast überall geordert werden können, riesig. Auch das Trading mit risikoreichern Instrumenten wie CFDs ist möglich. Der größte Vorteil von Trading 212 besteht wohl im nicht Vorhandensein der Mindesteinzahlungsschwelle.

Freetrade!

Freetrade wurde 2016 gegründet und bietet Zugang zu mehr als 4000 Aktien, Investment Trusts und ETFs, jedoch nicht zu unbefristeten Fonds. Wie andere Plattformen ist Freetrade zu 100% kostenlos, aber Benutzer müssen 0,45% für Investitionen als sogenannte Devisengebühr zahlen. Durch ein kostenpflichtiges Premium-Konto stünde eine größere Auswahl an Anlagen zur Verfügung.