Einführung in den Forex-Markt!

Was ist der Forex-Markt?

Auf dem Devisenmarkt werden Währungen gehandelt. Währungen sind für die meisten Menschen auf der ganzen Welt wichtig, unabhängig davon, ob sie dies realisieren oder nicht, da Währungen ausgetauscht werden müssen, um den Außenhandel und die Geschäfte zu betreiben. Wenn Sie beispielsweise in den USA leben und Käse aus Frankreich oder Wein aus Italien kaufen möchten, müssen entweder Sie oder die Unternehmen, bei dem Sie den Käse oder den Wein kaufen, die Franzosen für den Käse und die Italiener für den Wein in Euro (EUR) bezahlen. Dies bedeutet, dass der US-Importeur den Gegenwert von US-Dollar (USD) in Euro umtauschen müsste. Gleiches gilt für Reisen. Ein deutscher Tourist in Ägypten kann nicht in Euro bezahlen, um die Pyramiden zu sehen, da dies nicht die lokal akzeptierte Währung ist. Daher muss der Tourist den Euro zum aktuellen Wechselkurs in die Landeswährung, in diesem Fall das ägyptische Pfund, umtauschen.

Ein einzigartiger Aspekt dieses internationalen Marktes ist, dass es keinen zentralen Marktplatz für Devisen gibt. Der Devisenhandel wird vielmehr elektronisch im Freiverkehr abgewickelt, was bedeutet, dass alle Transaktionen über Computernetzwerke zwischen Händlern auf der ganzen Welt und nicht an einer zentralen Börse erfolgen. Der Markt ist 24 Stunden am Tag, fünfeinhalb Tage die Woche geöffnet. Daher kann der Forex-Markt zu jeder Tageszeit äußerst aktiv sein, wobei sich die Preisnotierungen ständig ändern.