Die Seriosität eines Forex-Brokers erkennen!

Die Finanzwelt durchlebt wohl einen der schnellsten Wandel hin zur Digitalisierung. Kaum etwas, das heute noch nicht online funktioniert. Doch natürlich lauern auch hier Gefahren, die nicht zu unterschätzen sind. Trotzdem kann jeder Anleger – Profi oder Laie – mit ein paar Tricks herausfinden, ob er sich gerade für einen vertrauenswürdigen Broker oder für einen Betrüger entscheidet.

Die Sicherheit der Plattform kontrollieren!

Jeder seriöse Makler ist lizenziert. In Großbritannien werden sämtliche Broker beispielsweise von der FCA reguliert. Nur wer bestimmte Anforderungen erfüllt, erhält eine Akkreditierung. Dadurch fallen zwiespältige Anbieter bereits durchs Raster, die somit keine Gefahr mehr für Anleger darstellen können. Die Überprüfung, wer wo Mitglied ist, sollte in der Realität keine großen Schwierigkeit bereiten. Meist sind die Informationen nämlich auf der Website zu finden.

Die Höhe der Kosten kontrollieren!

Vertrauensunwürdige Anbieter locken potenzielle Kunden stets mit günstigen Tarifen. Lassen Sie sich hier allerdings von der Faustregel leiten, dass Qualität meist ihren Preis hat. Alternativ macht es Sinn, die Gebühren mit der verfügbaren Servicequalität zu vergleichen und anhand dessen ein Urteil zu fällen. In Sachen Kosten sollten Sie zwar immer abwägen. Erscheint etwas aber zu gut um wahr zu sein, ist dies meist auch der Fall.