Der Forex-Markt – wichtiger als gedacht!

Warum der Forex-Markt wichtig ist!

Der Devisenmarkt ist der größte und liquideste Finanzmarkt. Sein Zweck wird jedoch von Laien kaum verstanden und meist unterschätzt. Im Gegensatz zu einem Aktienmarkt, der hauptsächlich darauf ausgerichtet ist, etablierten Unternehmen die Kapitalbeschaffung bei einer großen Anzahl von Investoren zu erleichtern, dient der Forex-Markt einer Vielzahl von Absichten. Der folgende Leitfaden erläutert die Bedeutung des Devisenmarktes und seine Rolle bei der Gestaltung der Wirtschaft eines Landes.

Die Bedeutung des Forex-Marktes kann durch die Untersuchung seiner Rolle in der Wirtschaft eines Landes verstanden werden. Der Devisenmarkt besteht hauptsächlich aus der Deckung des Währungsbedarfs von Exporteuren, Importeuren und Reisenden. Im Gegensatz zu den Aktienmärkten ist der Devisenmarkt kein anlegerorientierter Markt. Investoren sind ein Muss, damit ein Aktienmarkt funktioniert. Stattdessen benötigt ein Investor die Existenz des Forex-Marktes, um in Übersee investieren zu können. Unabhängig von der Beteiligung von Investoren und Spekulanten wird der Devisenmarkt weiter funktionieren. Der Forex-Markt wird für die folgenden kritischen Funktionen benötigt, die die Wirtschaft eines Landes antreiben.

Internationaler Handel!

Die Exporteure müssen die von einem ausländischen Käufer erhaltenen Zahlungen in die Landeswährung umrechnen. Ebenso müssen Importeure die Landeswährung in den US-Dollar umrechnen, um Waren im Ausland kaufen zu können. Darüber hinaus benötigen große Unternehmen den US-Dollar, um ihre Niederlassung, ihr Lager oder ihre Fabrik in einer anderen Ecke der Welt zu errichten. Auch für den Abschluss einer Fusion oder eines Übernahmevertrags ist eine Währungsumrechnung erforderlich. Solche Anforderungen können nur über den Forex-Markt erfüllt werden.