Darum ist Daytrading schwer!

Wenn Sie sich ein Preisdiagramm ansehen – sei es für eine Aktie, ein Fremdwährungspaar oder einen Terminkontrakt -, scheint es ziemlich einfach zu sein, Geld zu verdienen. Wenn Daytrader zum ersten Mal anfangen, konzentrieren sie ihre Aufmerksamkeit oft auf die großen Coups und denken: „Wenn ich dort reingekommen wäre , hätte ich ein Vermögen machen können.“

Die Annahme einer solchen Perspektive kann viele Menschen dazu veranlassen, zu glauben, dass der Tageshandel relativ einfach und ein schneller Weg zum Reichtum ist. Tagesgeschäfte können erhebliche Einnahmen bringen, wenn Sie wissen, wie Sie vorgehen müssen. Für die meisten Menschen verhindert die erforderliche Zeit, die sie mit Lernen und Üben verbringen, jedoch, dass sie genug Erfahrung sammeln, um mit ihren Trades konstantes Geld zu verdienen. 

Erfolgsquote des Tageshandels

Es ist eine Herausforderung, einen Gewinn durch Tagesgeschäfte zu erzielen, und obwohl jeder Trader glaubt, Geld verdienen zu können, haben die meisten Menschen, die Tagesgeschäfte versuchen, einen Nettoverlust. Sie können Ihre Chancen auf profitablen Handel verbessern, indem Sie die Risiken verstehen, die zu Verlusten führen können, und die Annahme überwinden, dass der Tageshandel einfach ist.

Launen des Marktes

Jeder weiß, wie irrational sich die Börse verhalten kann. Diese Anomalien nachhaltig ausnutzen zu können, ist fast unmöglich. Nur wer sich ganz genau mit den treibenden Kräften des Marktes auskennt, kann langfristig Geld verdienen.