Consorsbank – News

Mit ihren mehr als 1,5 Millionen Kunden gehört die Consorsbank zu Europas größten Brokern. Der Wertpapierhandel stellt heute einen wichtigen Geschäftszweig dar und ist für einen erheblichen Umsatzanteil verantwortlich. Daneben bietet das Unternehmen aber auch weitere Finanzprodukte wie Girokonten oder Festgelder für alle Zielgruppen an. In Sachen Transaktionskosten stellt der Broker meist einen Grundpreis, einen festen Provisionssatz sowie etwaige Entgelte der jeweiligen Handelsplätze in Rechnung. Insgesamt wird ein Kundenvermögen von mittlerweile mehr als 60 Milliarden Euro verwaltet, um das sich ein Team aus rund 1200 Mitarbeitern an unterschiedlichen Standorten kümmert. Ihren Hauptsitz hat die 1994 von Karl Matthäus Schmidt gegründete Consors im fränkischen Nürnberg, wobei auch eine Niederlassung in München besteht.

Studie mit interessanten Einblicken!

Im Zuge der Corona-Pandemie konnten sich immer mehr Menschen für die internationalen Börsen begeistern. Der Neueinstieg von Millionen von Investoren dürfte sicher auch ein Grund für die aktuellen Höchststände der Aktien sein. Die Consorsbank führte dazu kürzlich eine anonyme Untersuchung durch, bei der Kenntnisse über das Verhalten der Depotkunden erlangt werden sollten. Besonders auffällig war in diesem Zusammenhang der Umstand, dass das Smartphone immer häufiger für Bankgeschäfte zum Einsatz kommt. Bei der Consorsbank beträgt der Anteil der technikaffinen Kunden fast 50%, wie aus den Auswertungen hervorging. Im Vergleich zum Jahr 2017 kauften außerdem fast doppelt so viele Personen Wertpapiere.